Sie sind hier: Basketball / Aktuelles
Samstag, 21. April 2018
18.02.2018 14:08 Alter: 62 Tage

Heimspiel-Niederlage gegen Maxdorf

Kategorie: Basketball

Das Rückspiel gegen die SG Maxdorf / Frankenthal musste aufgrund von Spielermangel verschoben werden und wurde nun am Samstag (03.02.18) in der Römerbadhalle ausgetragen. Gerne erinnert sich die Mannschaft an das Hinspiel, welches sie mit einem unglaublichen 83:77 für sich entscheiden konnte. Doch in diesem Match lief alles anders.

 

Es ist das unglaublich schnelle und offensive Spiel welches Maxdorf zu einem so gefährlichen Gegner macht, darauf hatte man sich eingestellt. Bereits im ersten Viertel demonstrierten die Gäste dies eindrucksvoll, die Offensive der Rhinos war hingegen nahezu wirkungslos. Es wurden gute, freie Würfe erspielt die jedoch nicht verwandelt werden konnten. Maxdorf fing mehrmals ungenaue Pässe der SG ab und im Fastbreak war immer bereits ein gegnerischer Spieler in Korbnähe. Dies ermöglichte eine frühe Führung von 26:6. Im zweiten Viertel lief es dann deutlich besser für die Rhinos. Nahezu alle Rheinzaberner Spieler waren beteiligt und konnten punkten. Aber auch die Maxdorfer blieben stark im Angriff. In der Halbzeitpause leuchtete es auf der Anzeigetafel 52:26 für den Gegner.

 

Der zweite Spielabschnitt gestaltete sich wenig anders, lediglich die Anzahl an Fouls nahm zu. Rheinzabern erreichte in fast jedem Viertel Teamfouls. Doch zum Glück war Maxdorf sehr ineffizient an der Freiwurflinie, lediglich 3/15 Würfen landeten im Netz. Trotzdem änderte dies nichts am hohen Rückstand der Rhinos. Offensiv war das dritte Viertel für die SG Jockgrim / Rheinzabern, wie auch schon das zweite Viertel, sehr gut. Neben Matteo Feldmann und Christoph Ackermann (jeweils 12 Punkte) konnten auch Luis Fetsch (7 Punkte) und Coach Ben-Kevin Riether (5 Punkte) punkten. Trotz einem 35-Punkte Rückstand mobilisierten die Rhinos im letzten Viertel noch einmal ihre Kräfte und kämpften um jeden Korb. Florian Schulze (7 Punkte) konnte sich hier mehrmals am Korb behaupten. Doch am Ende fiel das Ergebnis leider sehr deutlich aus. Die SG Maxdorf / Frankenthal siegte nach einem sehr dominanten Spiel mit 97:51. Die Rhinos stehen aktuell unverändert auf dem vorletzten Tabellenplatz und haben noch 3 Spiele in dieser Saison vor sich. Das nächste findet am kommenden Wochenende, am 25. Februar, in Speyer gegen die „Towers“ statt.