Sie sind hier: Gesamtverein / Aktuelles
Samstag, 21. April 2018
06.02.2018 07:29 Alter: 74 Tage

TVR Läufer bei Pfalzmeisterschaften im Crosslauf auf dem Siegertreppchen

Kategorie: Leichtathletik
Von: Klaus Hölderich

In diesem Jahr hatten wir eine weite Strecke zu den Pfalz-Cross-Meisterschaften in Heltersberg zwischen Pirmasens und Kaiserslautern zu fahren. Der berühmteste Sohn von Heltersberg stand an der Strecke: Udo Bölts. Sein berühmter Satz: „Quäl dich du Sau!“ hat er jedoch nicht gerufen, obwohl die Läufer nach dem Lauf schon etwas mit diesem Tier gemeinsam hatten.

Die Strecke war schön! Hauptsächlich verlief die 1.500m.Runde über Wiesen leicht auf und leicht ab. Im Bereich eines kleinen Waldstücks kamen Gefälle und steile Anstiege auf einem engen Weg hinzu. Aufgrund des Schneefalls vor und später während der Veranstaltung war es jedoch sehr rutschig, aber dennoch machbar.

Zunächst stand die Mittelstrecke mit 4.500m auf dem Programm, wofür alle unsere Senioren gemeldet hatten.

Ein Comeback feierte Ralf Bernhard. Nachdem er sich in den letzten Jahren mehr auf das Fahrradfahren konzentriert hatte, wollte er es in diesem Jahr wissen, wie er in seiner Altersklasse M50 steht. Er kam als 5. Senior ins Ziel und belegte damit Platz 1 in der M50 mit 18:15,30 Min.. Herzlichen Glückwunsch!

Knapp das Podest verpasste Gerald Künzig. Er wurde 4. in der M55 in 20:59,80 Min..

Unser Triathlet Torsten Hirtz kam mit 22:28,10 Min als 7. der M45 ins Ziel und war rund eine Minute schneller als sein Vereinskollege Klaus Hölderich (23:22,70 Min., 5.M60).

Walter Kuntz schnürte auch wieder seine Laufschuhe und ließ die Wanderschuhe zu Hause. Immer wenn es zu Meisterschaften geht, erhöht er seinen Trainingsumfang um noch etwas „abzustauben“. …und es gelang wieder: 3.M65 in 24:33,40 Min.!

Annabell Scherff ließ erst auf der Zielgeraden Walter überholen, da er mit einem anderen Senior noch um die Platzierung spurtete. Ihre Zeit mit 24:39,90 Min. war zufriedenstellend. Sie wurde 5.W50, wobei man sagen muss, dass in ihrer Altersklasse viel „Qualität“ am Start war.

Christoph Blessing hatte noch erheblichen Trainingsrückstand (25:13,90, 8.M55) und Theo Steinbacher (3.M70) hatte sich zum Cross überreden lassen. Diesen beiden Laufkollegen ist es jedoch zu verdanken, dass wir sowohl in der Mannschaftwerdung M50/M55 und M60+ jeweils den 2.Platz „erkämpfen“ konnten.

Außer Konkurrenz ging unsere erst elfjährige Sarah Hegele auf die für sie ungewohnte lange Strecke (3.000m) und auf ungewohntes Terrain an den Start. Sie startete bei den U14 und konnte sich im Zieleinlauf im Mittelfeld platzieren. Im Schlussspurt zeigte sie noch ihr Kämpferherz. Wir werden bei weiterem Trainingsfleiß noch viel Freude mit ihr haben. Auf alle Fälle war ihr im Ziel das Lächeln nicht vergangen!

Ebenfalls über 3.000m Cross gingen unsere drei schnellen Jungs U20 an den Start, die 2017 an den Deutschen Mittelstrecken-Staffelmeisterschaften teilgenommen hatten. Sie füllten dann das komplette Siegerpodest, was gleichzeitig Platz 1 in der Mannschaftswertung bedeutete. Johannes Fuchs hatte nach überstandener Krankheit seinen Trainingsrückstand kompensiert (1. in 10:28,10 Min.). Bis zu seinem Ausrutscher konnte Moritz Estelmann noch mithalten, danach schaffte er den Anschluss nicht mehr (2. in 10:39,30). 3. in 11:18,90 wurde der ein Jahr jüngere Sebastian Blessing. Ihr Trainer war mit den Leistungen zufrieden.

Um noch Kraft für anstehende längere Wettkämpfe zu sammeln, ging unser Senior Klaus nochmals an den Start über 9.000 Meter. Er spulte die sechs Runden auf dem zwischenzeitlich durchgeweichten Terrain recht gleichmäßig in 49:54,40 Minuten ab.

Die nächsten Pfalz-Meisterschaften finden am 11.03.2018 Marathon in Kandel, am 25.03.2018 Halbmarathon in Kaiserslautern und am 21.04.2018 10km in Maximiliansau statt.