Sie sind hier: Gesamtverein / Aktuelles
Dienstag, 22. Mai 2018
30.04.2018 12:34 Alter: 22 Tage

Erste Ergebnisse aus der Medenrunde

Kategorie: Tennis

Ziemlich früh im Jahr startete am vergangenen Freitag für die Tenniszunft die Medenrunde. Den Auftakt bildete dabei die Auswärtsbegegnung unserer Gemischten U12er beim TC Erlenbach. Ein bisschen frustriert mussten sich unsere Youngster mit einer 0:14 Niederlage gegen die stark aufspielenden Gegner wieder auf den Heimweg machen. Nicht sehr viel besser erging es der männlichen U18 beim TC Schwarz-Weiss Landau. Allein Tom Neumann konnte den 3 Leistungsklassen stärkeren Philipp Nauerth besiegen. Einen deutlich besseren Start erwischten unsere Aktiven Damen beim TC Bruchmühlbach. Sabrina Dehner, Eva Meinzer, Carolin Fischer und Sina Pfirrmann erreichten ein Remis, nachdem Eva ihr Einzel und Caro mit Sina das Doppel jeweils nur denkbar knapp im Champions-Tie-Break verloren hatten.

Die einzige Mannschaft mit Heimspielrecht war an diesem Wochenende unser Damen 30-Team. Nachdem man in der aktuellen Saison von einer 6er-Mannschaft in die 4er-Konkurrenz gewechselt hatte, war es erstaunlich, dass man auf den alten Bekannten TC Wörth traf, der offensichtlich die gleiche Entscheidung getroffen hatte. Die Einzel von Sandra Schaaf, Kirsten Bürckmann, Ivonne Wiegerling und Kathrin Dworszak gingen trotz zahlreicher Zipperlein unserer Spielerinnen alle ziemlich souverän an den TVR. Im Doppel musste Kirsten dann verletzungsbedingt pausieren und Steffi Fath komplettierte das Team. Fath konnte sich zusammen mit Kathrin Dworszak im Zweierdoppel souverän mit 6:1 und 6:1 gegen die Spielerinnen aus Wörth durchsetzen. Im Einserdoppel von Sandra und Ivonne war es am Ende noch spannend. Nachdem die Rheinzabernerinnen sich im ersten Satz mit 6:3 behaupten konnten, ging der zweite Satz mit 2:6 an das Team Miriam Bütenmeister/Christiane Loch aus Wörth. Der Match-Tiebreak musste also die Entscheidung bringen. 10:2 hieß es am Ende des Tiebreaks dann für Schaaf/Wiegerling und somit konnten die Damen 30 mit einer Bilanz von 14:0 Punkten am ersten Spieltag nahtlos an die erfolgreiche letzte Saison anknüpfen. Das war ein mehr als gelungener Saisonstart. Jetzt müssen die Verletzungen schnell auskuriert werden, denn am Dienstag wartet schon der nächste Heimspielgegner der Damen 30 aus Dudenhofen.