Sie sind hier: Leichtathletik / Aktuelles
Dienstag, 20. Februar 2018
14.01.2018 20:33 Alter: 37 Tage

Zweiter Durchgang der Winterlaufserie - 5 km Lauf ein Erfolg -

Kategorie: Leichtathletik
Von: Daniel Hochmuth

Am vergangenen Sonntag wurde der zweite Durchgang der 36.Winterlaufserie gestartet. Das Wetter meinte es in diesem Jahr gut mit den Läufern und den Verantwortlichen. Dank trockenen 4 Grad musste der Winterdienst nicht ausrücken.  Die wenigen Äste und Blätter auf der Strecke wurden am Vortag von kräftigen Jugendlichen und rüstigen Senioren kurzerhand weggekehrt. So herrschten am Wettkampftag sowohl wetter- als auch Streckenseitig beste Bedingungen.  Im Vergleich zum Vorjahr waren 420 Teilnehmer mehr in Rheinzabern. In Summe fanden 1099 laufbegeisterte den Weg ins Ziel an der IGS Schule.

Eine Premiere gab es mit dem zusätzlichen 5 km Einsteigerlauf.  Erstmals in der Geschichte der Rheinzaberner Winterlaufserie wurde eine zusätzliche, kurze Strecke ins Programm mitaufgenommen. Damit wollten die Organisatoren jugendlichen Läufern sowie Einsteigern, aber auch Senioren eine weitere Plattform bieten. Dass am Ende der Zuspruch  mit 121 Starterinnen und Starter so groß war, damit hatte im Vorfeld niemand gerechnet. Ein gelungener Einstand!  Jona Bodirsky vom TSV 05 Rot siegte in 16:45 min vor Dominic Marquedant (LT Rheinhessen-Pfalz) in 16:48 und Matthias Kopf aus Haßloch in 17:21 min. Bei den Frauen sicherte sich Doreen Simon vom Stimmel-Sports Team in 20:03 min den Sieg vor Simone Palzer (LG Region Karlsruhe) in 20:45 und Lena Zellmann (KIT Hochschulsport) in 20:56.

Den 15km Serienlauf beendeten 978 Läuferinnen und Läufer aus Nah und Fern. Der Tagessieg war hart umstritten. Während des Laufs gab es immer wieder Führungswechsel. Den besseren Ausgang für sich hatte der Marathonspezialist Sebastian Reinwand vom ART Düsseldorf in 46:23 min vor dem Bergläufer Jonas Lehmann (TUS Heltersberg) in 46:38 und Martin Diebold (Karlsruher Lemminge) in 47:18 min.
Nach seinem schnellen 10km Lauf führt nun der Tageszweite Jonas Lehmann die Serienwertung mit knapp einer Minute Vorsprung an. Auf Rang zwei liegt  Martin Diebold vor Jan-Lukas Becker (LG Region Karlsruhe). Hier dürfte es dann in knapp 4 Wochen zum Showdown kommen, denn die Erfahrung zeigt, dass auf der 20 km Strecke vieles möglich ist.

Bei den Frauen blieb alles wie erwartet. Souverän und absolut unangefochten gewann die Siegerin des 10km Laufs Lena Berg, Engelhorn Sports Team in 54:12 min auch das 15 km Rennen. Die zweite des 10km Laufs Johanna Flacke von der LG Region Karlsruhe wurde wiederum zweite in 57:46 min, nur knapp 3 Sekunden vor Ihrer Teamkollegin Sophia Kaiser in 57:49.  In der Serienwertung führt Lena Berg knapp 4 Minuten vor Johanna Flacke und  Sophia Kaiser. Im Vergleich zu den Männern  hat Lena ein dickes Polster für den 20 km Lauf. Der Vorsprung sollte ihr genügen um ein taktisches Rennen von der Spitze weg laufen zu können.

Auch einige Läufer des TVR waren auf ihrer Heimstrecke unterwegs. Im Mittelfeld des stark besetzten 5km-Laufs konnten sich alle Rheinzaberner Teilnehmer platzieren. Unser Senior Walter Kuntz hat wieder das Lauftraining aufgenommen, um für die Meisterschaftswettbewerbe im Cross am 03.02.2018 und die 10km am 21.04. 2018 wieder fit zu sein. Er kam mit 26:28 Minuten ins Ziel.

Danach folgte Magnus Reiß in 27:49 Min. vor dem Schüler Nils Tewis in Begleitung von Steffen Kaufmann in 28:21 und Michael Bartel in 30:18. Eine Altersklassenplatzierung gab es bei diesem Wettbewerb nicht.

Wie im Vorjahr war Eric Hantsch unser Schnellster über die 15km. Er konnte seine Zeit um eine Minute auf 1:05:41 Stunden verbessern (30.Platz/Altersklasse M35). Bei ihm ist eine kontinuierliche Leistungssteigerung in den letzten Jahren zu registrieren.

Klaus Hölderich kam mit 1:15:36 Stunden (22.M60) ins Ziel. In diesem Jahr verfehlte er die Schallmauer von 1:15 Stunde knapp. Er freute sich dennoch über ein weitgehend gleichmäßiges Rennen. Lediglich bei km13 schwächelte er etwas.

Judith Baumann nutzte diesen Lauf als Vorbereitungslauf für den Ultra (50km) in der nächsten Woche. Ihr Ergebnis: 1:26:40 Stunden (26.W45). Nur drei Sekunden später kam Gerlinde Karn ins Ziel (29.W50).

Ein Dankeschön geht an unsere vielen fleißigen Helfer. Bedingt durch die Baustelle in der Sporthalle war einiges mehr zu tun als sonst. Dank auch den Jugendlichen, die einen Tag vor dem Lauf bis 21.00 Uhr in der Halle am Arbeiten waren.  Sie alle haben einen tollen Job gemacht und zum das Gelingen der Veranstaltung beigetragen. Auch unseren Sponsoren, der VR Bank Südpfalz, der Sparkasse Germersheim-Kandel, Eichis Laufladen und der Rats Apotheke sei an dieser Stelle herzlich gedankt. Das 20 km Finale findet  am 11. Februar statt. 

 

 

 

ZUR ERGEBNISLISTE