Sie sind hier: Leichtathletik / Aktuelles
Montag, 25. September 2017
05.09.2017 08:26 Alter: 20 Tage

Emily Müller und Jakob Blessing sind Pfalzmeister im Mehrkampf

Kategorie: Leichtathletik
Von: Daniel Hochmuth

Emily Müller Pfalzmeisterin im Mehrkampf

Am vergangenen Wochenende wurden in Neustadt die Pfalz- Mehrkampfmeisterschaften ausgetragen. Einige unserer Athleten nutzten die relativ spät in der Saison terminierten Meisterschaften als Saisonabschluss des Wettkampfjahres 2017. Mit dabei im sportlichen Geschehen waren daher sowohl unsere Aktiven als auch unsere Nachwuchsgruppen der Altersklassen U14 und U16. Am Ende der beiden Wettkampftage sorgten gerade  die jüngeren Athleten  für Furore.

Die 13 jährigen Athleten Emily Müller und Jakob Blessing wurden in ihrer Altersklasse U14 jeweils mit dem Pfalztitel gekrönt. Nach intensiver Vorbereitung in den Sommerferien konnte Emily ihre Technik im Ballwurf deutlich verbessern, was sich prompt im Wettkampf mit 33,50m auszahlte. Mit dieser Weite dominierte sie das 29 köpfige Teilnehmerfeld ihrer Altersklasse. Auch im Weitsprung zeigte sie mit 4,31 m ihr Können. Den 75 m Sprint beendete Emily mit straken 10,71 Sekunden als zweitschnellste ihrer Konkurrenz. Auch ihr Trainingspartner Jakob hatte bereits nach dem Ballwurf mit 43,00m die Nase im Ranking vorne. Die 75m absolvierte er in 10,44 sec als schnellster. Nur im Weitsprung wurde er um knappe 1 cm überboten. Dennoch genügte ein Sprung auf 4,52 m zum Gesamtsieg und Pfalz-Titel. Eine Disziplin mehr musste Janek Szontag absolvieren. Im Vierkampf der Jugend U16 wurde er mit dem Vizetitel ausgezeichnet. Im Hochsprung übersprang er die 1,52m hohe Latte und legte damit den Grundstein für die vordere Platzierung im starken Teilnehmerfeld. Nach dem 100m Sprint, welchen er in 13,02 Sekunden als schnellster seiner Klasse beendete, führte Janek die Tabelle an. Leider kam er im Weitsprung nicht über 4,73m hinaus sodass er die Führung an seine Konkurrenz wieder abgeben musste. Im abschließenden Kugelstoßen konnte er zwar mit 8,51m sehr zufrieden sein, jedoch genügte diese Weite nicht mehr um die Führung in der Tabelle zurückzuholen. Dennoch freute er sich sehr über den Vizetitel, denn damit hatte im Vorfeld niemand gerechnet.

Knapp am Siegerpodest vorbei schrammte der jüngste Teilnehmer aus TVR Sicht. Der 12 jährige Pablo Hauck wollte zu Beginn des Dreikampfes nicht so recht in den Wettkampf finden. Es regnete und die Anlaufbahn samt Ball waren glitschig und nass. Damit hatte er seine Probleme und so kam es, dass der Ball  nicht über 29,00m hinaus fliegen wollte. Auch im 75m Sprint (11,26 sec.) hatte er es mit sehr starker Konkurrenz zu tun. Das Resultat nach zwei Disziplinen ein eher ernüchternder Rang 12. Doch dann kam der Weitsprung. Mit 4,38m gewann er deutlich und eindrucksvoll das Springen und verbesserte sich damit am Ende noch auf Rang vier in der Gesamtwertung.

Ebenfalls vierter wurde Sven Jung in der Altersklasse U20 im Fünfkampf. Er konnte vor allem im Hochsprung mit übersprungenen 1,85m wichtige Punkte sammeln. In den  darauf folgenden Disziplinen 100m (12,02 sec.), 400m (56,03 sec.),Weitsprung (5,71 m) und Kugelstoßen (8,99m) verpasste er es, sein Punktekonto entscheidend auszubauen.

Auch Silvio Urban ließ hier und da Punkte liegen. Zwar war er mit 11,95m im Kugelstoßen zufrieden, dennoch hatte er sein 12m Ziel  knapp verpasst. Auch die übrigen 4 Disziplinen liefen für ihn nicht so rund wie geplant. Am Ende hieß es dann Rang 5 in der Gesamtwertung. Respekt vor unseren Mittelstreckenläufern Johannes Fuchs, Moritz Estelmann und Sebastian Offermann  die sich in den Dienst der Mannschaft U20 stellten. Manche von Ihnen mussten jedoch gerade bei den technischen Disziplinen schnell feststellen, dass sie in Sachen der allgemeinen Athletik größten Nachholbedarf haben. Die Mannschaft wurde am Ende noch Vizemeister.

Felix und Sebastian Blessing absolvierten ebenfalls einen Fünfkampf in der Altersklasse U18. Felix konnte vor allem im Weitsprung mit 5,81m sowie im Hochsprung mit 1,73m auf sich aufmerksam machen. Sein Bruder Sebastian, der eigentlich auf den längeren Distanzen zu Hause ist, war überraschend auf den Sprintstrecken schnell unterwegs. Am Ende blieben den beiden Rang 5 und Rang 6 im Gesamtranking.

Einen soliden Mehrkampf absolvierte auch Elia Hauck in der Altersklasse U16. Dass sich der sehr schmächtige 800m Läufer dem Mehrkampf stellte - allen Respekt! Seine direkten Konkurrenten waren ihm teils deutlich überlegen. Doch haben Sie schon einmal einen Kugelstoßer 800m laufen sehen? Sicher wäre dann das Blatt gewendet. Mit seinen Leistungen in den technischen Disziplinen kann er sehr zufrieden sein.