Sie sind hier: Tennis / Sport / Medenrunde
Dienstag, 12. Dezember 2017

Unsere Abteilung ist...

... mit einigen Mannschaften in der Medenrunde am Start. Deren Ergebnisse und die aktuellen Tabellen findet ihr hier.

Beim Klick auf das jeweilige Team werden euch Tabellen, Ergebnisse und Spieltermine angezeigt.

Verantwortlich für die Mannschafts- und Spielermeldung ist unser

Ressortleiter Wettkampfsport:

Timo Flick

Tel: +49 7272 9095385
Mobil: +49 178 3556150
Email

Was ist die Medenrunde?

Die Medenspiele sind die Saisonspiele im Tennis in Deutschland. Sie wurden nach Carl August von der Meden benannt, dem 1. Präsidenten des Deutschen Tennis Bundes (DTB).

In der Medenrunde stehen sich Mannschaften verschiedener Vereine im sportlichen Vergleich gegenüber. Diese sind leistungsmäßig in Klassen eingegliedert (1. Bundesliga bis D- Klasse) und können- wie aus anderen Sportarten bekannt, auf und absteigen. Eine Gruppe der jeweiligen Liga besteht normalerweise aus vier bis acht Teams, die gegeneinander (jeder gegen jeden) antreten. Es findet nur jeweils ein Spiel zwischen zwei Mannschaften statt, es gibt also keine Hin- und Rückrunde.

Eine Mannschaft besteht aus sechs bzw. vier Spielern, die von 1 bis 6 bzw. von 1 bis 4 nach Leistungsklassen (stärkster an 1...) gesetzt sind. Es werden sechs bzw. vier Einzelspiele ausgespielt, in welchen der erste Spieler der einen Mannschaft gegen den ersten der anderen Mannschaft antritt usw. Im Anschluss werden drei bzw. zwei Doppel gespielt, die ebenfalls durchnummeriert sind.

Zu den Doppeln können Spieler ausgewechselt werden, weshalb ein Team bei einem Wettkampf bis zu 12 bzw. 8 Spieler einsetzen kann.

Die Reihenfolge bestimmt die Summe der Platzierungen der zwei Spieler. Das erste Doppel spielt gegen das erste Doppel usw. Für jedes gewonnene Einzel gibt es zwei Punkte, für jeden Doppelerfolg 3. Die Mannschaft mit den meisten Punkten hat gewonnen.

Altersklassen: Die Medenspiele werden in vielen verschiedenen Altersklassen ausgespielt.
Bei den Erwachsenen: Herren/ Damen und Altersklassen für ältere Spieler. Die erste dieser Klassen ist die der über 30-jährigen. Danach reihen sich die Klassen in 10-Jahresschritten bis zu den über 50-jährigen. Von da an werden die Altersklassen in 5-Jahresschritten angeboten.
Die Jugendklassen: In der U9 und U10 spielen Buben und Mädchen gemischt. Bei den U12 (gibt es zusätzlich auch die Möglichkeit gemischter Teams), U15 und U18 treten sie dann als reine Mädchen und Jungenteams an.

Die Medenrunde wird in einzelnen Verbänden, die innerhalb des Deutscher Tennis Bundes verbandsmäßig aufgeteilt sind, ausgetragen (so ist z.B. der TV Pfalz- unser Verband).

Die Austragungsregeln für die Medenspiele sind in einer Wettspielordnung festgelegt. Die Spiele finden im Sommer in der Regel in der Zeit von Mai bis Juli auf Außenplätzen statt. Neben dieser Sommerrunde auch eine Winterrunde, die komplett in Tennishallen gespielt wird.