Sie sind hier: Tennis / Über uns / Geschichte
Dienstag, 26. September 2017

Ein historisches Foto...

... zeigt die ersten Arbeiten zum Anlegen unserer Tennisanlage im Jahr 1982.
Der junge Mann im Vordergrund ist übrigens Bürgermeister Gerhard Beil...

 

Den bisher größten sportlichen Erfolg...

... feierte unsere Jugend 1996 mit dem Aufstieg in die Sonderklasse.

Geschichte der Tennisabteilung

Schon 1980 wurde im Vorstand die Gründung einer Tennisabteilung angeregt. In der Jahreshauptversammlung 1981 wurde einer Gründung grundsätzlich zugestimmt.

Nach einer Abklärung der Standortfrage- diskutiert wurde der Bolzplatz hinter der Turn- und Festhalle und ein Platz am Bauernwald- stimmte die Jahreshauptversammlung am 7.März 1982 der Gründung und der Schaffung einer Tennisanlage, besteht zunächst aus drei Plätzen zu.
Gleichzeitig wurden die Aufnahmegebühren und Mitgliedsbeiträge beschlossen. Es wurde festgesetzt: Als Aufnahmegebühren für bisherige Mitglieder des Vereins: 100,- DM, bei Eintritt bis 31.Dezember 1982: 150,- DM, ab 1.Januar 1983: 250,- DM. Als Sonderbeitrag zum Vereinsbeitrag für Jugendliche bis 18 Jahre: 4,50 DM monatlich, für Erwachsene 7,50 DM monatlich.

Die Tennisinteressenten wurden zu einer Gründungsversammlung am 16.Juli 1982 eingeladen. Vor 42 Anwesenden wurde Franz Josef Wissel zum kommissarischen Leiter der Tennisabteilung ernannt.

Auf Antrag  an die Gemeinde wurde dem Verein aus der gemeindeeigenen Parzelle 1753/229 am Ausweichsportplatz eine Fläche von 25 Ar auf die Dauer von 25 Jahren zur Anlage von zunächst zwei Plätzen gestellt. Gleichzeitig wurde die Tennisabteilung mit schon 106 Mitgliedern dem Tennisverband Pfalz gemeldet.

Mit der Bauausführung der Plätze wurde die Fa. LS Sportanlagen GmbH und Co. KG Wiesbaden beauftragt. Anfang Mai 1983 waren die Plätze fertig gestellt. Die Indienstnahme erfolgte am 11./12. Mai.

Die Tennisabteilung war da schon auf 200 Mitgliedern angewachsen, was dazu zwang, einen Aufnahmestop zu verfügen. Zur Abwicklung des Sportbetriebes der Abteilung wurde Roland Rohr zum Sportwart gewählt.

1985
Zur baldmöglichsten Aufhebung der Aufnahmesperre für Tennis beschloss die Versammlung, einen dritten und vierten Tennisplatz zu bauen. Die am 25.April beantragte Baugenehmigung wurde am 28.Juni ausgesprochen. Die kosten beliefen sich auf 89934,31 DM. Der Landkreis hat dazu einen Zuschuss von 18 000 DM gewährt.
Die Tennisabteilung nahm mit einer Damen- und Herrenmannschaft an den Medenspielen teil.

1986
Im Tennis wurde mit zwei Herrenmannschaften und einer Damenmannschaft die Medenrunde bestritten. Die 1. Herrenmannschaft mit Dr. Westphal- Fritsch- Willi Wagner- Sascha Wagner- Rohr- Braun- Franz Josef Wissel- Stefan Wissel- Lothar Wissel stieg in die C- Klasse auf.

1987
Im Tennis erzielte die Damenmannschaft mit Cloos- Seelinger- Brisam- Geiger- Wiederer- Sehringer- Wissel- Thomas den Aufstieg in die B- Klasse. Die erste Herrenmannschaft musste in die D- Klasse absteigen. Walter Brodbeck gewann die Verbandgemeinde- Meisterschaft. Walter Zirker wurde Sportwart.

1988
Mit drei Herrenmannschaften und einer Damenmannschaft nahm die Abteilung an den Medenspielen teil. Die erste Herrenmannschaft mit Brodbeck- Wiederer- Zirker- Thomas- A. Betzer- G. Betzer- Braun- L. Wissel- schaffte den Wiederaufstieg in die C- Klasse.